Kontakt Luitpold-Grundschule Memmelsdorfer Str. 7 a 96052 Bamberg Tel. 0951 9620600 Fax 0951 9620600 E-Mail: luitpoldschule@stadt.bamberg.de

Wissenwertes 

Ein guter Start ins Schulleben Die Grundschule ist die erste und gemeinsame Schule. Sie umfasst die Jahrgangsstufen 1 bis 4 und hat den Auftrag, alle Schüler in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen. Es geht dabei vor allem darum, Wissenserwerb zu ermöglichen, Verstehen anzubahnen, Interessen zu entwickeln, soziale Verhaltensweisen sowie musische und praktische Fähigkeiten zu fördern und Werthaltungen aufzubauen. Welche Bildungsschwerpunkte werden an der Grundschule gesetzt und wie sieht der Lehrplan an der Grundschule aus? Die Grundschule umfasst die Jahrgangsstufen 1 bis 4 und ist die gemeinsame Schule für die Sechs- bis Zehnjährigen. Hier werden nicht nur die Grundfertigkeiten im Lesen, Rechnen und Schreiben vermittelt. Neben dem Wissenserwerb geht es auch darum, Interessen zu entwickeln, soziale Verhaltensweisen sowie musische und praktische Fähigkeiten zu fördern und Werthaltungen aufzubauen. Die Kinder sollen Kenntnisse, Fähigkeiten und Haltungen erwerben, um sich die Welt zu erschließen, sich in ihr zurechtzufinden und sie auch mitzugestalten. Der Lehrplan für die bayerische Grundschule spricht in diesem Zusammenhang von „Grundlegender Bildung“. Und was bedeutet "schulfähig"? Ein Kind gilt als schulfähig, wenn es körperlich, geistig-seelisch und sozial so weit entwickelt ist, dass es am Unterricht erfolgreich teilnehmen kann. Kinder können auch vorzeitig aufgenommen oder auch zurückgestellt werden - je nach individuellem Entwicklungsstand des Kindes.  Die Entscheidung trifft jeweils der Schulleiter. Er stützt sich dabei auch auf die Aussagen des Kindergartens und die Überprüfung der Schulfähigkeit durch eine erfahrene Lehrkraft. In Zweifelsfällen können Schularzt, Schulpsychologe, Beratungslehrer und weitere Beratungsdienste beteiligt werden. Welche Kinder sind eigentlich schulpflichtig? In Bayern gilt seit dem 1. August 2010, dass alle Kinder, die bis zum 30. September sechs Jahre alt werden, schulpflichtig sind. Das bedeutet, dass Oktober-, November- und Dezembergeborene nicht eingeschult werden. Ihnen wird aber aus dieser Regelung kein Nachteil erwachsen, denn der Wunsch der Eltern nach einer vorzeitigen Einschulung wird hier in besonderem Maße berücksichtigt. Die letzte Entscheidung über eine Aufnahme in die Schule trägt die Schulleitung. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bayerischen Staatsministeriums für Untericht und Kultus Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel Hilfestellung und Kontakte bei schulischen oder persönlichen Problemen Festlegung zur Arbeit des Elternbeirates Informationen zur Vereinbarkeit von Schule und Beruf Rechte und Pflichten der Eltern gegenüber der Schule Bildungswegplaner
zum Downloaden
Luitpold-Grundschule Bamberg
APPLAB